Treffpunkt Politik mit Karl Nehammer und Karl Mahrer zum Thema: Brennpunkt Wien: Sicherheit und Integration

Zurück zur Übersicht

Zwei ÖAAB-Stimmen fürs Parlament

Als Kandidatenpräsentation mit einem Themenschwerpunkt Sicherheit und Migration fand der Treffpunkt Politik des ÖAAB Neubaus in Kooperation mit den benachbarten ÖAAB-Bezirksorganisationen unter zahlreicher Publikumspräsenz statt. Der Spitzenkandidat der ÖVP Wien, Karl Mahrer und der ebenfalls an vorderer Stelle kandidierende Karl Nehammer, hielten im Rahmen der Veranstaltung Grundsatzstatements zum Thema. „Gerade in einer Zeit, in der die Menschen verunsichert sind, ist es auch wichtig, im Wahlkampf sich den Problemen der Sicherheit und der Integration anzunehmen“, so der Tenor der beiden Referenten, ohne dabei überzogene Reaktionen des politischen Mitbewerbs zu unterstützen. Mehr Kriminalitätsprävention und auch mehr Chancen für Migrantenkinder in den Schulen und am Arbeitsplatz seien die wichtigsten Voraussetzungen für eine gelungene Integration der Zuwanderer. Vor allem dürfe man nicht eine Generation von AMS-Stammkunden und Sozialhilfebeziehern heranwachsen lassen, sondern darauf achten, dass möglichst die Zuwanderer das soziale Netz nur für den Notfall beanspruchen müssen. Sebastian Kurz verfolge in diesen Fragen den vernünftigsten Kurs, dessen Umsetzung die Probleme in diesem Bereich beseitigen helfen werden. Bei der anschließenden Diskussion gab es Gelegenheit auch andere politische Standpunkte der beiden ÖAAB-Spitzenkandidaten für die Nationalratswahl kennen zu lernen. Hierbei konnten sich alle Anwesenden davon überzeugen, dass beide Kandidaten nach der Wahl in den Nationalrat eine starke Stimme des ÖAAB im Parlament sein werden.

Zurück zur Übersicht